Vladislav Bystrov

Vlady Bystrov absolvierte an der Akademie der Künste St. Petersburg ein Klassik- und Jazzstudium. Während des Studiums spielte er im St. Petersburger Konzert-Sinfonie-Orchester Russland, in der Big-Band St. Petersburg und in dem St. Petersburger Saxophone Quartett, mit dem er wieder seit 2004 moderne russische Musik spielt. Nachdem er sich 1994 in Deutschland niedergelassen hat, macht er in zahlreichen experimentellen Projekten mit avantgardistischem Einsatz von Elektronik, Video, Tanz und Malerei von sich reden.

Für sein, von ihm entwickelten Live-Elektronik Setup, wurden zahlreiche Werke komponiert und in Solo-Konzerten von ihm uraufgeführt. Seit 2004 ist er Künstlerischer Leiter der "neue_nacht" Internationales Forum für Elektro-Akustische Musik und Medien Kunst. Seit 2016 organisiert er Ebahariliku Muusika Festival in Estland, "Braunschweiger Diagonale" in Kazan (Russland), "Antiphonale-Neue Musik in der Kirche" und "Drei Tage Neue Musik" in Braunschweig.

Im Jahr 2019 promovierte er an der Estonian Music- and Theater Academy in Tallinn mit dem Thema "Von der Freien Improvisation zur Echtzeitkomposition. Formen. Modelle. Strukturen".

Ausführliche Biografie als PDF herunterladen.

Preise und Auszeichnungen

  • Preisträger Internationale Kompositionswettbewerb "Jean Paul 2013" (Bayreuth)
  • Preisträger "Bester elektronische Projekt 2014" Prämie Kyriokhin (St. Petersburg)

Doktorarbeit

Meine Doktorarbeit "Von der Freien Improvisation zur Echtzeitkomposition. Modelle. Formen. Strukturen" kann hier herunterladen werden (PDF, 2.6 MB, deutsch).

Musikalischer Lebenslauf

Dr. Vlady Bystrov
2014-2019

Promotion: Künstlerische Forschung über das Thema "Von der Freien Improvisation zur Echtzeitkomposition. Formen. Modelle. Strukturen" an der Estonian Music- and Theater Academy in Tallinn/Estland

Seit 2018

Organisator und künstlerischer Leiter des Festivals "Antiphonale / Neue Musik in der Kirche"

Seit 2017

Organisator und künstlerischer Leiter des Festivals "Drei Tage Neue Musik" in Braunschweig

Seit 2015

Organisator und künstlerischer Leiter des Festivals "Ebahariliku Muusika" in Estland

2014

Erster Preis "Sergey Kuryokhin Art Premium" in der Kategorie Electro-Mechanica mit dem Projekt "Electronic Breath" mit Sergey Letov (Video)

Seit 2014

Organisator und künstlerischer Leiter des Festivals "Braunschweiger Diagonale" (Kazan-Braunschweig)

2013

Jean Paul Kompositionswettbewerb: erster Versuch an einem Wettbewerb teilzunehmen. Ergebnis: 3. Platz in der Kategorie Radiophone Klangkunst mit der Komposition "Rede des toten Christus"

2010

Erste CD-Veröffentlichung bei Leo Records (siehe Aufnahmen)

2008

Einladung zur Music Omi International Musicians Residency nach New York, USA (Video)

2007-2008

Studium: Kontaktstudiengang Neue Kompositionstechniken an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Seit 2004

Künstlerischer Leiter neue_nacht Internationales Forum für elektro-akusitsche Musik und Medienkunst

Seit 1999

Lehrbeauftragter für Fach Klarinette und Saxophon an der TU Braunschweig

1997-1999

Musikalischer Leiter des Kinder- und Jugendtheater "Theaterspielplatz" des Staatstheaters Braunschweig

Seit 1997

Leitung und Verwaltung der eigenen Musikschule in Braunschweig (musikschule.bystrov.de)

1995-1998

Studium: Musik und deren Didaktik an der Technischen Universität (TU) Braunschweig

Seit 1995

Freischaffender Musiker und Komponist in verschiedenen Formationen

April 1994

Abschluß des Studiums mit dem Diplom und internationalem Certifikat "Master of Fine Arts" (Videoaufnahme vom Konzertexamen)

1991-1994

Big-Band St.-Petersburg unter der Leitung von V. Ponarovski (Baritonsaxophon und Klarinette)

1991

Erste LP mit Rock'n Roll Band "Opasnye Sosedi" (Video)

1990-1994

Tourneen in Deutschland mit eigener Band "Happy Boys" (Video)

1989-1992

Russische Konzert-Sinfonieorchester (St.-Petersburg) unter der Leitung von A. Badchen (Flöte / Alto Saxophon), hier auf dem Festival "Sochi-89" (Video)

1988-1994

Studium der Fächer Saxophon, Arrangeur und Big-Band Dirigent an der St.-Petersburger Akademie für Kultur

1988-1990

Big-Band St.-Petersburg unter der Leitung von I. Atlas (Alto Saxophon)

1988-1994 + ab 2004

St.-Petersburger Saxophon-Quartett unter der Leitung von A. Bolschijanov (Video)

1986-1988

Militärdienst im Nordsee-Militär-Ensemble "Stroitel" (Saxophon, Klarinette, Keyboard)

1984-1986

Kulturberufsschule St.-Petersburg (Klavier, Domra und Akkordeon)

1982-1984

Musikberufsschule Kazan (Klarinette & Klavier)

1981-1982

Klarinetten- und Oboenunterricht Musikschule Kazan

1974 - 1982

Allgemeinbildende Schule Nr. 66 in Kazan

1967

Geburtstag 19.06.1967 in Kazan